Update Wintersaison 2020/21

//Update Wintersaison 2020/21

Update Wintersaison 2020/21

Das Jahr 2020 hält seit März einige schwere Prüfungen für uns bereit. Wie ihr wisst, gab es neben der ungewissen Corona-Zeit, Ende Juli im Rietberger Tenniscenter einen schrecklichen Brand, dem die Tennishalle komplett zum Opfer fiel. Dieses Erlebnis mit allen Gedanken und Bildern, ob live oder auf Fotos, wird wohl niemand vergessen. Hier möchten wir nochmals im Namen der Familie Löher und auch im Namen der Familie Keiner, die seit dem Brand in einer anderen Unterkunft unterkommen mussten, ein großes Dankeschön für die vielen Hilfsangebote während des Brandes und der Zeit danach aussprechen. Es tat gut zu wissen, wie viele Menschen in schwierigen Zeiten helfen möchten und bis jetzt bereits geholfen haben.

Doch wie geht es nun weiter?

Familie Löher wird die Halle wieder aufbauen. Die Partnerschaft zwischen dem Tenniscenter und unserem Verein kann somit bald fortgeführt werden. Für den Wiederaufbau der Tennishalle wünschen wir an dieser Stelle alles Gute und sichern den Familien Löher als Verein auf jeden Fall unsere Hilfe zu, wenn sie gebraucht wird.

Für den Tennisverein hieß es Wochen nach dem Brand zu entscheiden, wie der Trainingsbetrieb unserer jungen Mitglieder und damit auch die Arbeit unseres Trainers Robert und seinem Team in der kommenden Wintersaison, trotz dieser schwierigen Situation, gesichert werden kann. Die Jugendarbeit und die berufliche Existenz unseres Trainers bleibt unsere oberste Priorität. Einen Stillstand darf es nicht geben.

Seit dem verheerenden Brand gab es im Vorstand viele Termine, Telefonate und auch Mailverkehr, um unterschiedlichste alternative Spielmöglichkeiten gegeneinander abzuwägen, entsprechende Angebote einzuholen und zu vergleichen.

Die Überlegungen eine Traglufthalle zu mieten oder zu kaufen wurde aufgrund der immens hohen Kosten und des extrem großen Aufwandes wieder verworfen, ebenso die Idee ein Zelt zu mieten, um einen überdachten Trainingsplatz im Winter sicherzustellen.

Zeitgleich haben wir, als Alternative zum Training in Rietberg, in den umliegenden Nachbarorten nach freien Hallenplätzen gesucht. Alle Hallenbesitzer hatten bereits von unserer Notlage gehört und waren bereit zu helfen. So konnten wir bereits in mehreren Hallen Plätze reservieren.

Um unsere Notlage darzulegen, fand im August ein Termin mit unserem Bürgermeister Andreas Sunder auf unserer Anlage statt. Die Stadt Rietberg sichert uns Unterstützung zu. In welchem Umfang und auf welche Art und Weise wurde in den Gremien der Stadt noch nicht entschieden.

Nach Darlegung aller Möglichkeiten und reiflichen Überlegungen werden wir nun für die Wintersaison die reservierten Hallenplätze nutzen und den Trainingsbetrieb so weit wie möglich in umliegenden Hallen durchführen.

  • Die Kernzeiten für das Kindertraining sind von 14.00 – 18.00 Uhr von Montag bis Donnerstag fest eingeplant.
  • Des Weiteren wird das Samstagstraining fest mit eingeplant.
  • Um möglichst vielen Kindern die Möglichkeit zu geben, weiterhin regelmäßig trainieren zu können, werden wir einen kostenfreien Shuttleservice von Rietberg zu den umliegenden Hallen anbieten. Für alle Kinder und Jugendliche soll gewährleistet werden, dass sie am Training teilnehmen können, besonders dann, wenn für sie aufgrund der Entfernung keine privaten An- und Abfahrten möglich sind.

Weitere Informationen erfolgen über Mails des Trainerteams.

Der Vorstand und das Trainerteam danken für die Unterstützung und das Vertrauen in diesem ganz besonderen Jahr 2020.

2020-09-18T17:44:40+00:00 18 Sep 2020|